Herzlich willkommen in der

Forschung

Wir setzen auf eine enge Vernetzung zwischen biomedizinischen Grundlagenwissenschaften, klinischer Forschung und der Versorgung unserer Patienten. Gleichzeitig nutzen wir die Möglichkeit einer engen Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und anderen Forschungseinrichtungen sowie Universitätskliniken im In- und Ausland.

Eine grosse Zahl von klinischen Forschungsprojekten und Grundlagenforschungsprojekten hilft uns, Standards bei der Therapie von Magen-Darm-, Leber- und Pankreaserkrankungen festzulegen und neue Therapiemöglichkeiten zu evaluieren. So sind Mitarbeiter der Klinik federführend beteiligt an der Erforschung neuer medikamentöser Behandlungen für den Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa, sowie für die Hepatitis C und B. Zudem wurden neue endoskopische Verfahren für die Patientenversorgung zugänglich gemacht.

Ein zusätzlicher Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung der gastrointestinalen motorischen und sensorischen Funktion. Zusätzlich hat die Klinik einen Schwerpunkt im Bereich der epidemiologischen Forschung entwickelt. Hier sind es insbesondere die Gebiete der viralen Hepatitiden und der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, mit denen sich Forschungsmitarbeiter unserer Klinik epidemiologisch beschäftigten.

Eine Reihe von Kooperationsprojekten mit anderen Arbeitsgruppen (Immunologie, Pathologie, Chirurgie), sowie mit der ETH (Institut für Ernährungswissenschaften) trägt zum wissenschaftlichen Erfolg bei. Es bestehen darüber hinaus eine Reihe von internationalen Kooperationen. Kooperationsprojekte bestehen unter anderem mit den Universitäten in Chapel Hill (North Carolina, USA), San Diego (Californien, USA), Oxford (UK), Lille (Frankreich), Nottingham (UK), Beijing (China) und Berlin (Deutschland).

Über die Navigationsleiste links können Sie Informationen zu den Forschungsschwerpunkten und Arbeitsgruppen der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie abrufen. Hier finden Sie jeweils auch eine Übersicht der aktuellen und kommenden klinischen Studien, in die Patienten und gesunde Probanden eingeschlossen werden können.

Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.